05 MAI

Motorsport Yesterday: Eine fliegende Runde durch Europa über das Fürstentum Monaco nach Mexiko bis zum traditionsreichen Indy 500...


Am 15.05.83 gewann Keke Rosberg auf Williams in Monaco (c) Adrian Wirz Fotografie
Am 15.05.83 gewann Keke Rosberg auf Williams in Monaco (c) Adrian Wirz Fotografie

01.05

(1928) wurde Desmond Titterington in Belfast geboren. Der Nordire bestritt auf Connaught 1956 den GP von Großbritannien und schied nach Startplatz 11 aus!

(1951) wurde Geoff Lees in Atherstone geboren. Der Brite bestritt von 1979 bis 1982 insgesamt 5 GPs und holte dabei keine Punkte!

(1972) gewann Emerson Fittipaldi im Lotus Ford den GP von Spanien in Jarama. Die beiden Ferrari - Piloten Jacky Ickx und Clay Regazzoni. Die schnellste Runde fuhr Mike Hailwood im Surtees - Ford!

(1983) gewann Patrick Tambay (Ferrari) seinen zweiten und letzten GP in San Marino / Imola. Zweiter wurde Alain Prost im Renault vor Rene Arnoux im Ferrari. Riccardo Patrese drehte im Brabham - BMW die schnellste Runde!

(1988) feierte Ayrton Senna beim GP von San Marino in Imola seinen ersten Sieg für McLaren - Honda. Sein Teamkollege Alain Prost wurde Zweiter und drehte auch die schnellste Runde. Dritter Nelson Piquet im Lotus - Honda und Fünfter der Tiroler Gerhard Berger im Ferrari !

(1994) verstarb Ayrton Senna bei einem Unfall in Imola. Michael Schumacher im Benetton gewann den GP von San Marino!

(1999) verstarb Brian Shawe - Taylor mit 84 Jahren. Der Brite bestritt 1950 und 1951 seinen Heim-GP!

02.05

(1976) gewann James Hunt im McLaren - Ford den kontroversiellen GP von Spanien und sein Teamkollege Jochen Mass drehte die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Niki Lauda im Ferrari vor Gunnar Nilsson im Lotus - Ford. In Jarama debütierte übrigens der sechsrädrige Tyrrell P34 (Depailler, Scheckter), sah aber keine Zielflagge!

(1987) erzielte Ayrton Senna in San Marino die 107te und letzte Pole für Lotus!

(1999) gewann Michael Schumacher auf Ferrari den GP von San Marino in Imola!

03.05

(1924) wurde der britische Teamchef Ken Tyrrell in West Horsley geboren!(1949) wurde Boy Hayje in Amsterdam geboren. Der Holländer bestritt 1976 / 77 insgesamt 3 GPs und holte dabei keine Punkte!

(1981) wurde in Imola der erste GP von San Marino ausgetragen und Nelson Piquet bescherte Brabham den 25. Sieg der WM - Geschichte. Riccardo Patrese im Arrows - Ford raste vor dem Dritten Carlos Reutemann (Williams - Ford) durchs Ziel. Die schnellste Rennrunde erzielte Gilles Villeneuve im Ferrari und Michele Alboreto stellte beim Debüt seinen Tyrrell - Ford nach einem Unfall in der 31. Runde ab!

(1987) gewann Nigel Mansell im Williams - Honda den GP von San Marino. Ayrton Senna wurde im Lotus - Honda vor Michele Alboreto im Ferrari Zweiter. Die schnellste Rennrunde drehte Teo Fabi (Benetton - Ford) und Martin Brundle holte als Fünfter die einzigen Punkte für das Zakspeed - Team!

(1992) gewann Nigel Mansell auf Williams - Renault den GP von Spanien und drehte dabei auch die schnellste Runde. Zweiter wurde Michael Schumacher im Benetton - Ford vor Jean Alesi (Ferrari)!

04.05

(1928) wurde Wolfgang von Trips in Horrem geboren. Der Deutsche bestritt von 1957 bis 1961 insgesamt 27 WM - Läufe, erzielte eine Pole, zwei Siege und 1961 die Vize - Weltmeisterschaft!

(1946) wurde John Watson in Belfast geboren. Der Nordire bestritt von 1973 bis 1985 insgesamt 152 WM - Läufe, erzielte 2 Poles, fünf schnellste Rennrunden, fünf Siege und teilte sich 1982 mit Didier Pironi den Titel des Vizeweltmeisters. Nach der aktiven Laufbahn widmete er sich seiner Rennschule und kommentierte GPs für Eurosport!

(1946) wurde der Konstrukteur John Barnard in Südafrika geboren!

(1969) wurde der GP von Spanien erstmals in Montjuich ausgetragen. Jackie Stewart gewann im Matra - Ford mit 2 Runden Vorsprung vor Bruce McLaren (McLaren) und seinem teamkollegen Jean - Pierre Beltoise. Jochen Rindt stand auf Pole, drehte die schnellste Rennrunde und mußte seinen Lotus - Ford nach einem Unfall in der 19. Runde abstellen!

(1980) gewann Didier Pironi auf Ligier - Ford vom zweiten Startplatz in Zolder / Belgien seinen ersten Formel 1 - GP. Zweiter wurde Alan Jones (Pole) vor seinem Teamkollegen Carlos Reutemann im Williams - Ford. Die schnellste Rennrunde drehte Jaques Laffite im Ligier - Ford!

05.05

(1932) wurde Bob Said in New York geboren. Der Amerikaner bestritt 1959 im Connaught seinen Heim - GP und schied aus!

(1985) feierte Elio de Angelis auf Lotus in Imola / San Marino seinen zweiten und letzten Sieg, da Alain Prost auf McLaren - TAG wegen Untergewicht disqualifiziert wurde. Thierry Boutsen im Arrows (2) und Patrick Tambay im Renault (3) sicherten sich ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen. Michele Alboreto drehte im Ferrari die schnellste Rennrunde!

(1996) gewann Damon Hill (Williams) den GP von San Marino in Imola !

06.05

(1905) wurde René Dreyfus in Nizza geboren. Der Franzose gewann GPs in Marne (1930/35), Monaco (1930), Belgien (1934/35), Dieppe (1935), Tripolis (1937), Florenz (1937) und Pau (1938)!

(1919) wurde André Guelfi in Mazagan geboren. Der Marokkaner bestritt 1958 in Casablanca auf einem Cooper - Climax seinen Heim - GP und erreichte den 15. Platz!

(1958) wurde Tommy Byrne in Drogheda geboren. Der Ire bestritt 1982 insgesamt 2 GPs für Theodore - Ford und erreichte dabei nie das Ziel!

(1964) wurde Andrea Chiesa in Mailand geboren. Der Schweizer bestritt insgesamt 3 GPs für Fondmetal - Ford und erreichte dabei nie das Ziel!

(1984) gewann Alain Prost auf McLaren - Porsche den GP von San Marino in Imola. Zweiter wurde Rene Arnoux im Ferrari vor Elio de Angelis im Lotus - Renault. Stefan Bellof (nachträglich disqualifiziert) im Tyrrell - Ford kam als Fünfter ins Ziel und Nelson Piquet (Pole, Ausfall) im Brabham - BMW drehte die schnellste Rennrunde!

07.05

(1967) gewann Denny Hulme auf Brabham - Repco den GP von Monaco, der über 100 Runden (2:34.34 Stunden) führte. Es war sein erster Sieg. Graham Hill (Lotus - BRM) und Chris Amon (Ferrari) belegten die weiteren Plätze. Jack Brabham (Brabham - Repco) stand auf Pole und Jim Clark im Lotus - Climax drehte die schnellste Rennrunde. Lorenzo Bandini (Ferrari) erlitt in der 81. Runde einen schweren Feuerunfall und verstarb drei Tage später. Im gleichen Rennen bestritt Matra - Ford F2 durch Johnny Servoz - Gavin (Ausfall) seinen ersten GP!

(1968) verstarb Mike Spence nach einem Unfall in Indianapolis im Alter von 31 Jahren. Der Brite bestritt von 1963 bis 1968 insgesamt 36 GPs für Lotus und BRM und holte 27 Punkte. Sein bestes Ergebnis war ein 3. Platz beim GP von Mexiko 1965 in Mexiko City!

(1978) gewann Patrick Depailler auf Tyrrell - Ford beim GP von Monaco-GP sein erstes Rennen. Niki Lauda im Brabham - Alfa wurde Zweiter und fuhr die schnellste Rennrunde vor Jody Scheckter im Wolf - Ford. Auf Pole stand Carlos Reutemann im Ferrari, der als Achter gewertet wurde!

(1989) gewann Ayrton Senna auf McLaren - Honda von Startplatz 1 den GP in Monaco vor seinem Teamkollegen Alain Prost, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Stefano Modeno holte mit einem dritten Platz den letzten Podiumsrang für Brabham!

(1993) beging Hap Sharp im Alter von 65 Jahren Selbstmord. Der Amerikaner fuhr von 1961 bis 1964 insgesamt 6 WM - Rennen für Cooper, Lotus und Brabham. Sein bestes Ergebnis war ein siebter Platz beim GP von Mexiko 1964 in Mexiko City!

08.05

(1975) wurde Gaston Mazzacane in La Plata (Argentinien) geboren. Der Argentinier bestritt 2000 und 2001 insgesamt 21 Rennen für Minardi und Prost!

(1977) gewann Mario Andretti im Lotus-Ford von Startplatz 1 den GP von Spanien in Jarama. Carlos Reutemann wurde im Ferrari Zweiter vor Jody Scheckterim Wolf - Ford. Die schnellste Rennrunde drehte Jaques Laffite im Ligier - Matra!

(1982) verstarb Gilles Villeneuve bei einem Trainingsunfall in Zolder. Der Kanadier bestritt von 1977 bis 1982 insgesamt 67 GP für McLaren und Ferrari. Er erreichte 6 Siege, 2 Poles, 8 schnellste Rennrunden und 107 Punkte - Vizeweltmeister 1979!

09.05

(1947) wurde Andy Sutcliffe in Mildenhall geboren. Der Brite wollte 1977 auf March-Ford am GP von England in Silverstone teilnehmen, scheiterte aber bereits in der Vorqualifikation!

(1949) verstarb Graf Carlo Felice Trossi im Alter von 41 Jahren an Krebs. Der Italiener fuhr für Maserati und Alfa, gewann 1947 den GP von Italien und 1948 den GP der Schweiz!

(1959) holte Stirling Moss beim Training zum GP von Monaco die erste Pole (insgesamt 11) für Cooper!

(1982) gewann John Watson auf McLaren - Ford den GP von Belgien in Zolder und drehte auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Keke Rosberg im Williams - Ford vor Eddie Cheever im Ligier - Matra, der als Dritter in die Wertung kam. Alain Prost (Renault) stand auf der Pole und schied nach 59 Runden aus!

(1993) gewann Alain Prost auf Williams - Renault den GP von Spanien in Barcelona!

10.05

(1914) wurde John James in Packwood geboren. Der Brite nahm 1951 auf Maserati am GP von England in Silverstone teil und schied nach 22 Runden aus!

(1959) gewann Jack Brabham auf Cooper - Climax nach 2:55,51 Stunden sein erstes WM - Rennen beim GP von Monaco und fuhr dabei auch die schnellste Rennrunde. Es war gleichzeitig der erste Sieg eines Australiers. Zweiter wurde Tony Brooks im Ferrari vor Maurice Trintignant im Cooper - Climax. Stirling Moss stand im Cooper - Climax auf Pole und schied nach 81 Runden aus!

(1963) verstarb Gianfranco Comotti im Alter von 56 Jahren in Bergamo. Der Italiener bestritt von 1950 bis 1952 insgesamt 2 GPs und wurde in Rouen (Frankreich) auf Ferrari Zwölfter!

(1964) gewann Graham Hill auf BRM zum zweiten Mal in Folge den GP von Monaco und fuhr dabei auch die schnellste Rennrunde. Sein Teamkollege Richie Ginther wurde Zweiter vor Peter Arundell im Lotus - Climax. Auf Platz 4 landete Jim Clark, der seinen Lotus - Climax auf Pole gestellt hatte!

(1967) verstarb Lorenzo Bandini 3 Tage nach seinem Feuerunfall in Monaco. Der Italiener bestritt von 1961 bis 1967 insgesamt 42 GPs, holte eine Pole, einen Sieg (Österreich 1964) und drehte 2 schnellste Rennrunden!

(1970) gewann Jochen Rindt auf Lotus - Ford den GP von Monaco und fuhr auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Jack Brabham auf Brabham - Ford vor Henri Pescarolo auf Matra. Im selben Rennen bestritt Bruce McLaren seinen letzten GP (Ausfall/19) und Ronnie Peterson debütierte im March - Ford mit Platz 7. Sein Teamkollege Jackie Stewart stand auf Pole, schied aber nach 57 Runden aus!

(1975) qualifizierte sich Graham Hill nicht für den GP von Monaco. Der zweimalige Weltmeister (1962/1968) trat daraufhin als Fahrer zurück!

(1977) wurde Nick Heidfeld in Mönchengladbach geboren. Der Deutsche debütierte 2000 im Team von Alain Prost!

(1985) verstarb Toni Branca im Alter von 68 Jahren in Sierre. Der Schweizer bestritt 1950 / 1951 insgesamt 3 WM - Rennen für Maserati. Sein bestes Ergebnis war der zehnte Platz beim GP von Belgien 1950 in Spa!

(1998) gewann Mika Hakkinen auf McLaren - Mercedes den GP von Spanien in Barcelona!

(1998) verstarb Cesare Perdisa im Alter von 65 Jahren. Der Italiener bestritt von 1955 bis 1957 insgesamt 7 GP für Maserati und Lancia und erzielte dabei 5 Punkte. Sein bestes Ergebnis war der dritte Platz (gemeinsam mit Stirling Moss) beim GP von Belgien 1956 in Spa!

11.05

(1921) wurde Geoff Crossley in Baslow geboren. Der Brite bestritt 1950 insgesamt 2 GPs für Alta und erreichte in Spa den neunten Platz !

(1926) wurde Rob Schroeder geboren. Der Amerikaner bestritt 1962 auf Lotus - Climax den GP der USA in Watkins Glen und belegte dabei den neunten Platz !

(1975) startete Niki Lauda auf Ferrari von der Pole in Monaco und gewann den Grand Prix auch vor Emerson Fittipaldi im McLaren - Ford. Dritter wurde Carlos Pace im Brabham - Ford und Patrick Depailler (Tyrrell - Ford / 5) drehte die schnellste Rennrunde!

(1986) gewann Alain Prost auf McLaren - Porsche von Startplatz 1 zum dritten Mal in Folge den GP von Monaco und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Es war zugleich der 50. Sieg für McLaren und ein Doppelsieg, den Keke Rosberg wurde Zweiter. Ayrton Senna auf Lotus - Renault stand mit auf dem Treppchen und Elio de Angelis (Brabham - BMW) bestritt seinen letzten Grand Prix!

(1997) gewann Michael Schumacher auf Ferrari den GP von Monaco. Mika Salo holte mit Platz 5 die letzten Punkte für Team Tyrrell!

12.05

(1922) wurde Roy Salvadori in Dovercourt geboren. Der Brite bestritt von 1952 bis 1962 insgesamt 47 GPs und erzielte dabei 19 Punkte. Sein bestes Resultat war der zweite Platz beim GP von Deutschland auf dem Nürburgring 1958 auf Cooper - Climax!

(1957) verstarben Alfonso de Portago und 10 Zuschauer bei einem Unfall auf der Mille Miglia. Die italienische Regierung verbot daraufhin das Rennen. De Portago bestritt 1956 und 1957 insgesamt 5 GPs für Lancia - Ferrari und erreichte 4 Punkte. Sein bestes Resultat war der zweite Platz (gemeinsam mit Peter Collins) beim GP von England 1956 in Silverstone!

(1961) verstarb Tony Bettenhausen bei einem Unfall in Indianapolis. Der Amerikaner nahm von 1950 bis 1960 jeweils am Indy 500 teil (zählte zur Fahrer WM) und wurde 1954 Zweiter!

(1963) wurde Stefano Modena in Modena geboren. Der Italiener bestritt von 1987 bis 1992 insgesamt 70 GPs und erreichte 17 Punkte. Sein bestes Resultat war der zweite Platz beim GP von Kanada 1991 in Montreal auf Tyrrell - Ford!

(1968) gewann Graham Hill den GP von Spanien (erstmals in Jarama). Es war Hills erster Sieg nach knapp 3 Jahren und sein erster für Lotus. Denny Hulme holte die erste Podestplatzierung für McLaren - Ford vor Brian Redman im Cooper - Climax, der Dritter wurde. Ferrari - Pilot Chris Amon (Pole) schied aus und Jean - Pierre Beltoise (Platz 5) fuhr die schnellste Rennrunde!

(1974) gewann Emerson Fittipaldi auf McLaren-Ford den GP von Belgien (letztmals in Nivelles). Zweiter wurde Niki Lauda (Ferrari) vor Jody Scheckter (Tyrrell - Ford) und Clay Regazzoni (Ferrari), der auf Pole stand. Mit Platz 5 holte Jean - Pierre Beltoise die letzten Punkte für BRM und Denny Hulme (Platz 6) drehte im McLaren - Ford die schnellste Rennrunde!

(1991) gewann Ayrton Senna auf McLaren-Honda von Startplatz 1 zum dritten Mal in Folge den GP von Monaco. Es war zugleich sein 30. Sieg. Zweiter wurde Nigel Mansell im Williams - Reanault vor Jean Alesi im Ferrari, dessen Teamkollege Alain Prost (Platz 5) die schnellste Rennrunde drehte!

13.05

(1913) wurde Theo Helfrich in Frankfurt / Main geboren. Der Deutsche startete von 1952 bis 1954 dreimal am Nürburgring und erreichte 1953 einen zwölften Platz!

(1927) kam Archie Scott - Brown in Paisley zur Welt. Der Schotte bestritt 1956 auf Connaught den britischen GP in Silverstone und schied nach Startplatz 10 aus!

(1934) wurde Paddy Driver in Johannesburg geboren. Der Südafrikaner schied 1974 auf Lotus - Ford bei seinem Heim - GP nach Startplatz 26 aus!

(1950) wurde in Silverstone der erste F1-Weltmeisterschaftslauf ausgetragen. Es gewann Nino Farina auf Alfa Romeo nach Startplatz 1 in 2:13,23 Stunden und fuhr auch die schnellste Rennrunde. Seine Teamkollegen Luigi Fagioli und Reg Parnell belegten die beiden nächsten Plätze!

(1956) gewann Stirling Moss nach 3 Stunden seinen ersten Grand Prix für Maserati in Monaco. Dritter wurde sein Teamkollege Jean Behra. Peter Collins und Juan - Manuel Fangio (Pole, schnellste Rennrunde) teilten sich im Lancia - Ferrari Platz 2!

(1960) verstarb Harry Schell bei einem Unfall in Silverstone. Der Amerikaner bestritt von 1950 bis 1960 insgesamt 56 GPs und erzielte dabei 30 Punkte!

(1979) holte sich Jody Scheckter in Belgien / Zolder seinen ersten Sieg auf Ferrari. Jaques Laffite (Pole) im Ligier - Ford wurde Zweiter vor Didier Pironi im Tyrrell - Ford. Die schnellste Rennrunde drehte Gilles Villeneuve (7) auf Ferrari und Team Alfa Romeo gab mit Bruno Giacomelli (Ausfall) sein Comeback!

(1990) gewann Riccardo Patrese auf Williams - Renault den GP San Marino und konnte dadurch seinen ersten Sieg nach 7 Jahren feiern. Zweiter wurde Gerhard Berger im McLaren - Honda vor Alessandro Nannini im Benetton - Ford, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Ayrton Senna (Pole) auf McLaren - Honda schied nach 3 Runden aus!

(1994) verstarb Duncan Hamilton im Alter von 74 Jahren. Der Brite bestritt von 1951 bis 1953 insgesamt 5 GPs. Sein bestes Resultat war der siebte Platz in Holland 1952 auf HWM nach Sartplatz 10 !

(1994) wurde Karl Wendlinger im Sauber bei einem Trainingsunfall in Monaco schwer verletzt!

14.05

(1949) gewann E. de Graffenried auf Maserati den GP Großbritannien!(1961) gewann Stirling Moss auf Lotus - Climax nach Startplatz 1, der schnellsten Rennrunde (zusammen mit Richie Ginther) und 2:45,50 Stunden den GP von Monaco, der über 100 Runden führte. Ginther auf Ferrari wurde Zweiter, vor seinen Teamkollegen Phil Hill und Wolfgang Berghe von Trips!

(1972) gewann Jean - Pierre Beltoise auf BRM (17. und letzter Erfolg) in Monaco nach 2:26,54 Stunden (80 Runden) seinen einzigen WM - Lauf und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Jacky Ickx auf Ferrai wurde Zweiter vor Emerson Fittipaldi, der seinen Lotus - Ford auf Pole gestellt hatte!

(1995) fuhr Nigel Mansell auf McLaren in Spanien den letzten seiner 187 GPs und gab nach Handlingsproblemen auf. Es siegte Michael Schumacher auf Benetton vor seinem Teamkollegen Johnny Herbert!

15.05

(1929) wurde Peter Broeker geboren. Der Kanadier wurde 1963 in den USA auf Stebro - Ford mit 22 Runden Rückstand als Siebter gewertet!

(1959) wurde Luis Perez Sala geboren. Der Spanier fuhr 1988/89 insgesamt 26 GPs und seine beste Plazierung war ein sechster Platz 1989 in England!

(1983) gewann Keke Rosberg auf Williams - Ford den GP von Monaco vor Nelson Piquet im Brabham - Ford, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Dritter wurde Alain Prost (Pole) auf Renault!

(1986) verstarb Elio de Angelis bei Testfahrten in Paul Ricard. Der Italiener fuhr von 1979 bis 1986 insgesamt 108 GPs, erreichte 2 Siege, 3 Poles und 122 WM - Punkte!

(1988) siegte Alain Prost auf McLaren nach 1:57,17 Stunden beim GP von Monaco. Gerhard Berger im Ferrari wurde Zweiter vor seinem Teamkollegen Michele Alboreto. Ayrton Senna, der auf Pole stand und die schnellste Rennrunde fuhr, verabschiedete sich nach 66 von 78 Runden nach einem Unfall!

(1991) verstarb Fritz Riess im Alter von 68 Jahren. Der Deutsche wurde beim Heim-GP 1952 am Nürburgring auf Veritas mit 2 Runden Rückstand Siebter!(1994) gewann Michael Schumacher auf Benetton den GP von Monaco!

16.05

(1909) wurde Luigi Villoresi in Mailand geboren. Der Italiener fuhr von 1950 bis 1956 insgesamt 31 GPs und holte neben einer schnellen Runde in Holland 1953 auch 49 WM - Punkte!

(1948) gewann Nino Farina auf Maserati den GP von Monaco!

(1976) gewann Niki Lauda auf Ferrari den GP Belgien. Der Österreicher stand auf Pole, drehte die schnellste Rennrunde und verwies seinen Teamkollegen Clay Regazzoni auf Platz 2. Dritter wurde Jaques Laffite im Ligier - Matra!

(1999) siegte Michael Schumacher auf Ferrari in Monaco!

17.05

(1948) wurde Mikko Kozarowitsky in Helsinki geboren. Der Finne scheiterte 1977 zweimal an der (Vor-) Qualifikation!(1958) scheiterte Bernie Ecclestone in der Qualifikation zum GP von Monaco!

(1981) holte sich Carlos Reutemann auf Williams - Ford nach Startplatz 1 in Belgien / Zolder bei Regen den letzten seiner 12 Siege und drehte auch die schnellste Rennrunde. Der Grand Prix begann mit einer Schrecksekunde, als Siegfried Stohr auf Arrows - Ford beim Start in den Rennwagen seines Teamkollegen Riccardo Patrese knallte. Leider befand sich noch ein Mechaniker dazwischen, der mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden mußte. Das Rennen wurde neu gestartet und nach 1:16,31 Stunden endgültig abgebrochen. Als Zweiter kam Jaques Laffite (Ligier - Matra) vor Nigel Mansell (Lotus - Ford) ins Ziel!

(1987) gewann Alain Prost (schnellste Rennrunde) vor seinem McLaren - Teamkollegen Stefan Johansson den GP von Belgien in Spa. Dritter wurde Andrea de Cesaris auf Brabham - BMW. Nigel Mansell stand auf Pole und mußte seinen Williams - Honda nach 17 Runden abstellen!

(1992) feierte Williams beim GP von San Marino in Imola nach 60 Runden einen Doppelsieg mit Nigel Mansell (Pole) vor Riccardo Patrese, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Dritter wurde Ayrton Senna auf McLaren - Honda!

18.05

(1914) wurde Emmanuel de Graffenried in Fribourg geboren. Der Schweizer startete von 1950 bis 1956 bei 22 Grands Prix und erreichte dabei 9 WM - Punkte!

(1928) kam Jo Schlesser in Nancy zur Welt. Der Franzose fuhr von 1966 bis 1968 drei GPs und erzielte dabei keine Punkte!

(1931) wurde Bruce Halford in Hampton geboren. Der Brite bestritt 1956 bis 1960 insgesamt 8 GPs und wurde 1960 in Frankreich auf Cooper - Climax Achter!

(1952) feierte Ferrari in der Schweiz nach 3:01,46 Stunden einen Doppelsieg mit Piero Taruffi (schnellste Rennrunde) vor Rudi Fischer. Dritter wurde Jean Behra auf Gordini, während Nino Farina (Ferrari) nach Pole in der 16. von 62 Runden ausschied!

(1958) gewann Maurice Trintignant (Cooper - Climax) nach 2:52,27 Stunden den GP von Monaco vor den beiden Ferrari von Luigi Musso und Peter Collins, die ebenfalls 100 Runden zurücklegten. Tony Brooks stand auf Pole und Mike Hawthorn drehte im Ferrari die schnellste Rennrunde. Beide schieden aus. Graham Hill bestritt im Lotus (Debüt des Rennstalls) den ersten seiner 176 GPs und fiel mit Motorschaden ebenfalls aus. Auch Teamkollege Cliff Allison erreichte das Ziel nicht!

(1967) erblickte Heinz - Harald Frentzen das Licht der Welt. Der Mönchengladbacher wurde 1997 Vizeweltmeister!

(1969) gewann Graham Hill auf Lotus - Ford nach 80 Runden (1:56,59 Stunden) in Monaco den letzten seiner 14 Grand Prix. Zweiter wurde Piers Courage im Brabham - Ford vor Jo Siffert im Lotus - Ford. Jackie Stewart im Matra - Ford stand auf Pole, drehte die schnellste Rennrunde und schied aus. Team Cooper verabschiedete sich durch Vic Elford (Siebter) aus der Formel 1!

(1980) siegte Carlos Reutemann auf Williams - Ford nach 76 Runden (1:55,34 Stunden) in Monaco. Zweiter wurde Jaques Laffite im Ligier - Ford vor Nelson Piquet im Brabham - Ford. Dieier Pironi (Unfall) stellte seinen Ligier - Ford auf Pole und Riccardo Patrese im Arrowws - Ford (Achter) drehte die schnellste Rennrunde!

19.05

(1928) wurde Colin Chapman in Richmond geboren. Der britische Lotus - Besitzer war für einige der erfolgreichsten F1 - Autos verantwortlich und qualifizierte sich 1956 für den GP von Frankreich, startete aber nach einem Unfall im Training nicht!

(1931) kam Bob Anderson in Hendon zur Welt. Der Brite bestritt von 1963 bis 1967 insgesamt 25 GPs und erreichte dabei 8 WM - Punkte!

(1957) gewann Juan - Manuel Fangio auf Maserati von Startplatz 1 nach 105 Runden (3:10,12 Stunden) den GP von Monaco und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Tony Brooks im Vanwall vor Masten Gregory im Maserati!

(1958) verstarb Archie Scott - Brown bei einem Sportwagenunfall 31jährig in Spa. Der Schotte schied beim GP von England 1956 im Connaught aus, nachdem er ein Rad verloren hatte.(1985) siegte beim Alain Prost auf McLaren beim GP von Monaco.

(1996) gewann Olivier Panis auf Ligier (Neunter und letzter Sieg) den GP von Monaco, bei dem nur 3 Fahrer (Negativrekord) das Ziel erreichten!

(1997) verstarb Troy Ruttman im Alter von 67 Jahren. Der Amerikaner gewann 1952 das Indianapolis 500 und wurde 1958 beim GP von Frankreich mit 5 Runden Rückstand auf Maserati Zehnter.

20.05

(1921) wurde Aldo Gordini in Bologna geboren. Der Italiener bestritt 1951 den GP von Frankreich auf Simca - Gordini und sein Vater Amedee Gordini konstruierte das Fahrzeug!(1926) wurde Bob Sweikert in Los Angeles geboren. Der Amerikaner gewann 1955 die 500 Meilen von Indianapolis!

(1962) feierte Graham Hill auf BRM beim GP von Holland seinen ersten von insgesamt 14 Siegen. Zweiter wurde Trevor Taylor (Lotus - Climax) vor Phli Hill im Ferrari. Lola debütierte als Konstrukteur, stand dabei mit John Surtees (Ausfall) auf der Pole-Position und die schnellste Rennrunde drehte Bruce McLaren auf Cooper - Climax!

(1965) verstarb Edgar Barth 47jährig an Krebs. Der Deutsche bestritt von 1953 bis 1964 insgesamt 5 GPs und erreichte 1958 beim GP Deutschland auf Porsche den sechsten Platz. Da er dieses Rennen in der F2-Klasse bestritt (war damals möglich, um die Startfelder aufzufüllen), gab es keinen WM - Punkt!

(1973) wurde der erste GP in Zolder / Belgien ausgetragen. Jackie Stewart gewann auf Tyrrell vor seinem Teamkollegen Francois Cevert, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Dritter wurde Emerson Fittipaldi im Lotus - Ford und dessen Teamkollege Ronnie Peterson schied nach Pole durch Unfall aus!

(1984) wurde auf der Rennstrecke von Dijon - Prenois der letzte WM - Lauf (5 x GP von Frankreich, 1982 als GP der Schweiz) ausgetragen, den Niki Lauda im McLaren - TAG gewann. Zweiter wurde Patrick Tambay (Pole) im Renault vor Nigel Mansell im Lotus - Renault. Die schnellste Rennrunde drehte Alain Prost, der im McLaren - TAG als Siebter in die Wertung kam!

21.05

(1950) gewann Juan Manuel Fangio auf Alfa Romeo nach Startplatz 1 in Monaco (100 Runden oder 3:13,18 Stunden) seinen ersten von 24 WM - Läufen und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde bei seinem Debüt Alberto Ascari auf Ferrari (Debüt) vor Louis Chiron im Maserati. Team Cooper debütierte mit Harry Schell, der wie 9 weitere Fahrer bereits in der ersten Runde ausschied - nach einem Unfall von Nino Farina auf Alfa Romeo!

(1978) gewann Mario Andretti im neuen Lotus - Ford 79 nach Startplatz 1 und 70 Runden (1.39,52 Stunden) den GP von Belgien in Zolder vor seinem Teamkollegen Ronnie Peterson, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Ihm folgte das Ferrari - Duo Carlos Reutemann und Gilles Villeneuve. Rene Arnoux debütierte als Neunter im Martini - Ford!

22.05

(1929) wurde Sergio Mantovani in Mailand geboren. Der Italiener bestritt 7 GPs von 1953 bis 1955 und holte 4 Punkte!

(1955) gewann Maurice Trintignant auf Ferrari nach 100 Runden oder 2:58,09 Stunden seinen ersten GP in Monaco. Alle anderen Rennen der Saison konnte das Team von Mercedes erfolgreich bestreiten. Zweiter wurde Eugenio Castellotti (bestes Ergebnis für Lancia) vor dem Duo Jean Behra und Cesare Perdisa auf Maserati. Juan - Manuel Fangio (Mercedes) stand auf Pole, drehte die schnellste Rennrunde und schied nach 49 Runden aus. Der italienische Doppelweltmeister Alberto Ascari bestritt auf Lancia seinen letzten Grand Prix und stürzte dabei ins Hafenbecken!

(1961) feierte Team Ferrari nach 75 Runden oder 2:01,52 Stunden einen Doppelsieg in Zandvoort. Wolfgang von Trips gewann seinen ersten WM - Lauf im "Squalo" vor Phil Hill, der auch auf Pole gestanden hatte. Die schnellste Rennrunde drehte der Dritte Jim Clark im Lotus - Climax. Es erreichten alle 15 Teilnehmer das Ziel - Rekord!

(1966) gewann Jackie Stewart auf BRM nach 100 Runden oder 2:33,10 Stunden in Monaco vor Lorenzo Bandini im Ferrari, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Dritter wurde Graham Hill auf BRM und Jim Clark (Pole) im Lotus Climax schied nach 60 Runden aus. Team McLaren debütierte durch Bruce McLaren und sah ebenfalls keine Zielflagge, das Aus kam bereits nach 9 Runden!

(1970) wurde Pedro Diniz in Sao Paulo geboren. Der Brasilianer bestritt von 1995 bis 2000 insgesamt 99 GPs und holte dabei 10 Punkte!

(1977) gewann Jody Scheckter auf Wolf nach 76 Runden oder 1:57,52 Stunden den GP von Monaco und drehte auch die schnellste Rennrunde. Das Ferrari - Duo Niki Lauda und Carlos Reutemann stand mit auf dem Podest. Riccardo Patrese debütierte auf Shadow - Ford und belegte den neunten Platz!

(1983) gewann Alain Prost auf Renault nach Startplatz 1 in 1:27,11 Stunden den GP von Belgien in Spa. Zweiter wurde Patrick Tambay auf Ferrari vor Eddie Cheever im Renault. Thierry Boutsen debütierte auf Arrows - Ford (4. Runde - Ausfall) und Andrea de Cesaris (25. Runde - Ausfall) drehte im Alfa Romeo die schnellste Rennrunde!

23.05

(1903) wurde Ernst Klodwig geboren. Der Deutsche bestritt 1952 / 1953 seinen Heim - GP und erreichte dabei jeweils das Ziel (12/17)!

(1940) wurde Gerard Larrousse in Lyon geboren. Der Franzose bestritt in seiner Fahrerkarriere nur einen GP (Belgien 1974), gewann aber zweimal die 24 Stunden von Le Mans (1973/1974) und machte sich ab 1987 als Teamchef einen Namen!

(1964) erzielte Dan Gurney die erste Pole für Brabham - Climax (Zandvoort / Niederlande) in der F1 - WM!(1971) gewann Jackie Stewart auf Tyrrell - Ford nach Startplatz 1, 75 Runden oder 1:49,03 Stunden in Monaco und drehte auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Ronnie Peterson im March - Ford vor Jacky Ickx im Ferrari !

(1972) wurde Rubens Barrichello in Sao Paulo geboren. Der Brasilianer gewann für Ferrari 2000 seinen ersten Grand Prix, das Regenrennen in Hockenheim beim GP von Deutschland!

(1982) gewann Riccardo Patrese auf Brabham - Ford in Monte Carlo seinen ersten von 6 Grand Prix und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. In einem dramatischem Finale blieben Didier Pironi (Ferrari / als Zweiter gewertet) und Andrea de Cesaris (Alfa Romeo / als Dritter gewertet) kurz vor der Ziellinie liegen. Rene Arnoux stellte seinen Ferrari erst auf Pole und dann nach 14 Runden wieder ab!

(1993) gewann Ayrton Senna auf McLaren zum sechsten Mal in Monaco (zum fünften Mal hintereinander)!

24.05

(1931) gewannen Guiseppe Campari und Tazio Nuvolari auf Alfa Romeo (geteilter Sieg) den GP von Italien. 25 Teilnehmer kämpften 1547,55 Kilometer und um die 10 Stunden für den Sieg in Monza!

(1953) wurde Lamberto Leoni in Argenta geboren. Der Italiener bestritt 1978 den GP von Argentinien auf Ensign - Ford und schied aus!

(1963) wurde Ivan Capelli in Mailand geboren. Der Italiener debütierte 1985 in Brands Hatch beim GP von Europa auf Tyrrell - Renault und schied nach einem Unfall aus!

(1964) gewann Jim Clark auf Lotus - Climax nach 80 Runden oder 2:07,35 Stunden den GP der Niederlande in Zandvoort und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Bruce McLaren auf Cooper - Climax vor Jack Brabham im Brabham - Climax, dessen Teamkollege Dan Gurney neben der Pole auch einen Punkt erreichte. Team Porsche (32 GPs / 1 Sieg in Rouen 1962) bestritt mit Carel de Beaufort sein letztes Rennen, das Aus kam bereits nach 8 Runden!

(1990) verstarb Dries van der Loof im Alter von 70 Jahren. Der Holländer bestritt 1952 seinen Heim - GP auf HWM und wurde Zwölfter!

(1995) starb Elie Bayol mit 81 Jahren. Der Franzose war von 1952 bis 1955 aktiv in der Formel 1, bestritt 7 GPs und konnte in Argentinien 1954 auf Gordini einen fünften Platz herausfahren!

(1998) gewann Mika Hakkinen auf McLaren - Mercedes in Monaco!

25.05

(1939) wurde Mike Harris in Mufulira (Zimbabwe) geboren. Er bestritt 1962 den GP von Südafrika in East London auf Cooper - Alfa und schied aus!

(1975) gewann Niki Lauda auf Ferrari nach Pole, 70 Runden oder 1:43,53 Stunden den GP von Belgien in Zolder. Zweiter wurde Jody Scheckter auf Tyrrell - Ford vor Carlos Reutemann im Brabham - Ford. Die schnellste Rennrunde drehte Clay Regazzoni (Platz 5) im Ferrari!

(1986) gewann Nigel Mansell auf Williams - Honda nach 43 Runden oder 1:27,57 Stunden den GP von Belgien in Spa. Zweiter wurde Ayrton Senna im Lotus - Renault vor Stefan Johansson im Ferrari. Nelson Piquet stellte seinen Williams - Honda auf Pole, schied aber nach 16 Runden (Turbo) aus. Die schnellste Rennrunde drehte Alain Prost (Platz 6) im McLaren - TAG!

(1995) verstarb Elie Bayol 81jährig. Der Franzose bestritt von 1952 bis 1956 insgesamt 7 GPs und holte dabei 2 Punkte!

(1997) gewann Jaques Villeneuve auf Williams - Renault den GP von Spanien!

26.05

(1938) wurde Peter Westbury in London geboren. Der Brite erreichte in der Formel 2 - Wertung beim GP von Deutschland 1969 auf Brabham - Ford den fünften Rang!

(1939) wurde der ehemalige Ferrari - Rennleiter Cesare Fiorio in Turin geboren!

(1944) wurde Sam Posey in New York geboren. Der Amerikaner bestritt 1971/72 jeweils seinen Heim - GP auf Surtees - Ford und wurde dabei einmal Zwölfter!

(1955) verstarb Alberto Ascari bei Testfahrten in Monza. Der Italiener gewann 1952/53 die Weltmeisterschaft, 13 Rennen (9 davon in Serie) und 1954 die Mille Miglia!

(1955) wurde Paul Stoddart (Teamchef Minardi) geboren!(1958) gewann Stirling Moss auf Vanwall nach 75 Runden oder 2:04,49 Stunden den GP der Niederlande in Zandvvort und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Team BRM erreichte durch Harry Schell und Jean Behra seine ersten Podestplätze. Stuart Lewis - Evans stellte seinen Vanwall auf Pole und schied nach 45 Runden aus!

(1963) gewann Graham Hill auf BRM nach 100 Runden oder 2:41,49 Stunden vor seinem Teamkollegen Richie Ginther in Monaco. Dritter wurde Bruce McLaren auf Cooper - Climax. Jim Clark (als Achter gewertet) stand im Lotus - Climax auf Pole und John Surtees (Vierter) drehte im Ferrari die schnellste Rennrunde!

(1968) gewann Graham Hill auf Lotus - Ford nach Startplatz 1 und 2:00,32 Stunden (80 Runden) zum vierten Mal in Monaco. Zweiter wurde Dickie Attwood auf BRM und drehte auch die schnellste Rennrunde. Lucien Bianchi landete im Cooper - BRM auf Platz 3. Team Matra startete seinen ersten GP mit eigenem Motor und Pilot Jean - Pierre Beltoise schied nach Unfall aus!

(1969) verstarb Paul Hawkins im Alter von 31 Jahren nach einem Unfall bei der Tourist - Trophy im Oulton Park. Der Australier startete 1965 in 3 GPs, wurde beim südafrikanischen Rennen auf Brabham - Ford Neunter und war der zweite Pilot nach Ascari, der ins Hafenbecken von Monaco stürzte!

(1974) gewann Ronnie Peterson auf Lotus - Ford nach 78 Runden oder 1:58,03 Stunden in Monaco und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Jody Scheckter im Tyrrell - Ford vor Jean - Pierre Jarier im Shadow - Ford. Niki Lauda stellte seinen Ferrari auf Pole und nach 32 Runden wieder ab!

(1974) verstarb Silvio Moser mit 33 Jahren bei einem Sportwagenunfall in Monza. Der Schweizer bestritt von 1967 bis 1971 insgesamt 12 GPs und holte dabei 2 Punkte!

27.05

(1942) wurde Piers Courage in Colchester geboren. Der Brite bestritt 28 GPs von 1966 bis 1970 und erreichte 20 Punkte!

(1942) wurde Robin Widdows in Cowley geboren. Der Brite startete 1968 in seinem Heim - GP auf Cooper - BRM und schied aus!

(1951) startete Stirling Moss in Bremgarten beim GP der Schweiz auf HWM nach Startplatz 14 sein erstes Rennen und wurde Achter. Juan - Manuel Fangio auf Alfa Romeo gewann nach Pole, 42 Runden oder 2:07,53 Stunden das Regenrennen und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Piero Taruffi auf Ferrari vor Nino Farina im Alfa Romeo!

(1961) wurde Pierre - Henry Raphanel in Algier geboren. Der Franzose startete beim GP von Monaco 1989 auf Coloni- Ford und schied dabei aus!

(1979) verabschiedete sich James Hunt beim GP von Monaco aus der Formel 1. Sein letztes Rennen auf Wolf - Ford dauerte nur ganze 4 Runden. Es gewann Jody Scheckter (Pole) auf Ferrari nach 76 Runden oder 1:55,22 Stunden vor Clay Regazzoni im Williams - Ford. Dritter wurde Carlos Reutemann im Lotus - Ford und Patrick Depailler (Ligier - Ford, Platz 5) drehte die schnellste Rennrunde!

(1990) gewann Ayrton Senna (Pole) auf McLaren nach 78 Runden oder 1:52,46 Stunden den GP von Monaco und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Jean Alesi im Tyrrell - Ford vor Gerhard Berger im McLaren - Honda!

28.05

(1938) wurde Eppie Wietzes in Assen geboren. Der Niederländer startete 1967 auf Lotus und 1974 auf Brabham beim GP von Canada und konnte beide Male nicht ins Ziel kommen!

(1960) erzielte Stirling Moss die erste Pole für Lotus in Monaco!

(1989) gewann Ayrton Senna auf McLaren - Honda nach Pole, 69 Runden oder 1:35,21 Stunden den GP von Mexico. Zweiter wurde Riccardo Patrese auf Williams - Renault vor Michele Alboreto im Tyrrell - Ford. Die schnellste Rennrunde drehte Nigel Mansell auf Ferrari, der nach 43 Runden ausschied. Team Onyx- Ford startete mit Stefan Johansson erstmals einen GP und schied (nach 16 Runden) ebenfalls aus!

(1995) gewann Michael Schumacher auf Benetton den GP von Monaco und Team Simtek verabschiedete sich aus der Formel 1!

29.05

(1960) gewann Stirling Moss auf Cooper - Climax nach Pole, 100 Runden oder 2:53,45 Stunden den GP von Monaco vor seinem Markenkollegen Bruce McLaren, der auch die schnellste Rennrunde drehte - Dritter wurde Phil Hill im Ferrari. John Surtees debütierte im Lotus - Climax und schied nach 17 Runden aus!

(1963) wurde Ukyo Katayama in Tokyo geboren. Der Japaner debütierte 1992 mit Platz 12 in Südafrika!

(1988) gewann Alain Prost auf McLaren - Honda nach 67 Runden oder 1:30,15 Stunden den GP von Mexico und drehte auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Teamkollege Ayrton Senna (Pole) vor Gerhard Berger im Ferrari!

(1994) gewann Damon Hill auf Williams den GP von Spanien. Dies war geleichzeitig Sieg Nummer 150 eines Briten in der Formel 1. Sein Teamkollege David Coulthard gab sein Debüt und mit Mark Blundell (3) stand letztmals ein Tyrrell auf dem Podest!

30.05

(1906) wurde Rudolf Hasse in Mittweida (Sachsen) geboren. Der Deutsche fuhr von 1936 bis 1939 in der Mannschaft von Auto Union, gab 1937 beim GP von Belgien ein legendäres Siegerinterview und verstarb am 12. August 1942 im Kriegslazarett (Osten)!

(1939) Dieter Quester in Wien geboren. Der Österreicher bestritt 1974 seinen Heim - GP auf Surtees - Ford und wurde nach Startplatz 25 mit 3 Runden Rückstand Neunter!

(1950) wurde das Indianapolis 500 wegen Regen abgebrochen. Es siegte Johnnie Parsons!

(1951) fand das längste Indy 500 statt. Lee Wallard gewann nach 3 Stunden und 57 Minuten!

(1952) gewann Troy Ruttman (jüngster Sieger eines Rennens zur Fahrer - WM) das Indy 500. Der Italiener Alberto Ascari schied aus!

(1953) gewann Bill Vukovich das Indy 500. Fahrerkollege Carl Scarborough brach nach dem Rennen tragischerweise zusammen und verstarb!

(1955) gewann Bob Sweikert das Indy 500. Bill Vukovich (Sieger 1953 + 1954) verstarb bei einem Unfall in Führung liegend!

(1956) gewann Pat Flaherty das Indy 500!(1957) gewann Sam Hanks das Indy 500!

(1957) verstarb Piero Carini bei einem Sportwagenrennen in St. Etienne. Der Italiener bestritt 1952/53 insgesamt 3 GPs und erreichte dabei nie das Ziel!

(1958) gewann Jimmy Bryan das Indy 500. Insgesamt 14 Autos waren in einem Startunfall verwickelt, bei dem Pat O'Connor leider verstarb!

(1959) gewann Rodger Ward das Indy 500!(1959) erzielte Jo Bonnier die erste Pole für BRM zum GP der Niederlande!

(1960) gewann Jim Rathmann Indy 500. Dieses Rennen zählte letztmals zur Fahrer - WM!

(1964) wurde Andrea Montermini in Sassuolo geboren!

(1965) gewann Graham Hill auf BRM nach Pole, 100 Runden oder 2:37,39 Stunden zum dritten Mal in Folge den GP von Monaco und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Lorenzo Bandini im Ferrari vor Jackie Stewart im BRM. Paul Hawkins stürzte bei einem Unfall nach 79 Runden mit seinem Lotus - Climax ins Meer und Denny Hulme debütierte als Achter auf Brabham - Climax!

(1976) gewann Niki Lauda (Vierter Sieg im sechsten Rennen des Jahres) auf Ferrari nach Pole, 78 Runden oder 1:59,51 Stunden den GP von Monaco. Jody Scheckter auf Tyrrell - Ford wurde Zweiter vor seinem Teamkollegen Patrick Depailler. Die schnellste Rennrunde drehte Clay Regazzoni im Ferrari und schied nach 73 Runden (Unfall) aus!

(1997) verstarb Robert O'Brien 75jährig. Der Amerikaner bestritt 1952 auf Simca - Gordini den GP von Belgien in Spa und wurde mit 6 Runden Rückstand Vierzehnter!(1999) gewann Mika Hakkinen auf McLaren - Mercedes den GP von Spanien!

31.05

(1942) wurde Jo Vonlanthen in St. Ursen geboren. Der Schweizer bestritt 1975 auf Williams - Ford den GP von Österreich und schied nach 14 Runden aus!

(1954) gewann Bill Vukovich zum zweiten Mal in Folge das Indy 500!

(1959) gewann Jo Bonnier auf BRM nach Pole, 75 Runden oder 2:05,26 Stunden sein einziges WM - Rennen in Zandvoort beim GP der Niederlande. Jack Brabham auf Cooper - Climax wurde Zweiter vor seinem Teamkollegen Masten Gregory. Die schnellste Rennrunde drehte Stirling Moss (Ausfall) auf Cooper - Climax!

(1959) wurde Andrea de Cesaris in Rom geboren. Der Italiener debütierte 1980 in Montreal (GP von Canada) auf Alfa Romeo und schied dabei nach 8 Runden aus. Er bestritt die meisten Rennen aller Piloten, die (mit viel Pech) nie einen GP gewinnen konnten!

(1981) gewann Gilles Villeneuve auf Ferrari nach 76 Runden oder 1:54,23 Stunden den GP von Monaco vor Alan Jones auf Williams - Ford, der auch die schnellste Rennrunde drehte. Jaques Laffite im Ligier - Matra wurde Dritter, Didier Pironi im Ferrari Vierter und Nelson Piquet (Pole) im Brabham - Ford verabschiedete sich nach 53 Runden mit einem Abflug!

(1987) gewann Ayrton Senna auf Lotus - Honda nach 78 Runden oder 1:57,54 Stunden den GP von Monaco und drehte dabei auch die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde Nelson Piquet im Williams - Honda vor Michele Alboreto im Ferrari. Nigel Mansell (Williams - Honda) stand auf Pole und schied nach 29 Runden aus!

(1992) gewann Ayrton Senna auf McLaren - Honda nach 78 Runden oder 1:50,39 Stunden den GP von Monaco. Zweiter wurde Nigel Mansell (Pole, schnellste Rennrunde) auf Williams - Renault vor seinem Teamkollegen Riccardo Patrese!


Heute vor (Juni): www.motorsport-yesterday.de/a06-juni

Heute vor (Übersicht): www.motorsport-yesterday.de/heute-vor

Ergänzungen per Mail: f1yesterday@gmx-topmail.de (Danke!)

© 2019 by Tom Distler - All Rights reserved